Das Vereinsleben in Arlesheim ist vielfältig. Einer der ältesten Vereine ist der Verkehrsverein Arlesheim, der am 11. Mai seine 112. Mitgliederversammlung abgehalten hat. Die fünf einstimmig wiedergewählten Vorstandsmitglieder Thomas Bloch, Berit Drechsel, Raphael Hottinger, Verena Jäschke, Jürg Seiberth (Vereinspräsident) und Lukas Stückelberger als Vertreter des Gemeinderats haben an eben dieser GV sowohl eine Namens- als auch Statutenänderung beantragt. Warum?

Mit 112 Jahren blickt der Verein auf eine lange Geschichte zurück, viele der ursprünglichen Aufgaben wurden mittlerweile von anderen Institutionen übernommen. Die oben genannten Personen haben ihr Amt gemeinsam vor sechs Jahren angetreten – mit der Vision und dem Ziel, die vielen attraktiven Seiten Arlesheims bekannter zu machen. So wurde unter anderem der Kulturkalender initiiert, der seit 2011 zweimal jährlich in jeden Arlesheimer Briefkasten flattert. Das ist die eine Seite. Die andere ist das Ziel, noch mehr Arlesheimerinnen und Arlesheimer für unseren Verein zu interessieren und zwar in jeder Altersstufe. Unter dem bisherigen Namen war das schwierig bis unmöglich. Zu sehr wurde unser Verein mit dem Thema Strassen und Verkehr in Bezug gebracht. „Sorgt Ihr für noch mehr 30er Zonen?“ „In der Strasse fehlt die Beleuchtung!“ – um nur einige der Fragen zu zitieren, mit denen wir konfrontiert wurden.

Nun treten wir neu als „Verein Treffpunkt Arlesheim“ auf und engagieren uns auch künftig für die Kultur im Dorf, wir machen auf Schönes und Interessantes in Arlesheim aufmerksam und unterstützen andere Veranstalter kommunikativ. Wenn Sie bei diesem Vorhaben mitwirken und uns unterstützen möchten, laden wir Sie ein, unserem alten/neuen Verein beizutreten. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Website www.treffpunkt-arlesheim.ch.

Verena Jäschke, für den Vorstand des Vereins Treffpunkt Arlesheim

Nächste News